Mrz 01 2018

Fast 1.500 Euro helfen „Menschen in Not“ und DRK-Jugend

Bürgermeister Fritz Berends, Gerbert Helweg (Samtgemeinde – MIN-Gruppe), Niklas Brooksnieder, Carina Hilfers (DRK), Hannegret Scholten und Jan Harms-Ensink (stellv. Bürgermeister)

Seit vielen Jahren darf die Gemeinde Hoogstede beim Neujahrsempfang jedes Mal weit über 300 Gäste begrüßen. Traditionell werden sie mit von Ratsmitgliedern gebackenen Neujahrskuchen und Plätzchen und Getränken kostenlos verwöhnt. Im Gegenzug bittet die Gemeinde um eine Spende für gemeinnützige Zwecke.

Dieses Jahr wurden die DRK-Jugend sowie die von der Samtgemeinde begleitete Gruppe „Menschen in Not“ als Spendenempfänger festgelegt.

„Unsere Neujahrsgäste waren wieder sehr spendabel“, freute sich Bürgermeister Fritz Berends. Im Sparschwein waren 1.477,76 Euro, die er gemeinsam mit seinen Stellvertretern Hannegret Scholten und Jan Harms-Ensink in einer kleinen Feierstunde im Gemeindebüro „Altes Schulhaus“ an die Spendenempfänger überreichte.

Stellvertretend für die Gruppe „Menschen in Not“ nahm Fachbereichsleiter Gerbert Helweg von der Samtgemeinde Emlichheim die Spende entgegen. Helweg erläuterte, dass der MIN-Ausschuss nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden sei und sich in den ersten Jahren um bedürftige, notleidende Menschen gekümmert habe. Im Laufe der Jahrzehnte sei daraus eine Arbeit mit und für Behinderte und deren Familien entstanden. Das Sozialamt organisiert mit Unterstützung von Ehrenamtlichen alljährlich für behinderte Kinder und deren Familien ein Weihnachtsfest. Finanziell getragen werde die Arbeit durch Spenden und durch Zuwendungen der Samtgemeinde. „Die Spende der Hoogsteder Bürgerinnen und Bürger ist eine willkommene Unterstützung“, dankte Helweg.

Für die Jugendabteilung des DRK-Ortsvereins Hoogstede nahmen Carina Hilfers und Niklas Brooksnieder die Spende entgegen. Mit dem Neubau des DRK-Vereinsheims im Jahr 2014 wurde auch die Jugendarbeit wieder intensiviert. Zurzeit treffen sich regelmäßig 16 Kinder im Alter von 8 – 12 Jahren, um im spielerischen Unterricht die Aufgaben des DRK kennenzulernen. Im letzten Jahr hat die Truppe bei den Kreiswettkämpfen zweimal den 1. Platz belegt. „Die Spende hilft uns, die Kinder mit weiterer einheitlicher Bekleidung auszustatten“, freuen sich die Jugendleiter.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.hoogstede.de/wp-gemeinde/fast-1-500-euro-helfen-menschen-in-not-und-drk-jugend/