«

Mrz 09 2017

Beitrag drucken

Gemeinde Hoogstede ehrt Dieter Schowe

Scholten (stellv. Bürgermeister), Dieter und Maria Schowe, Bürgermeister Fritz Berends

v.l.: Jan Harms-Ensink, Hannegret Scholten (stellv. Bürgermeister), Dieter und Maria Schowe, Bürgermeister Fritz Berends

„Wir feiern ein seltenes Jubiläum, das es im Rat der Gemeinde Hoogstede so schnell nicht wieder geben wird“, begann Bürgermeister Fritz Berends seine Laudatio auf Dieter Schowe. Nach der Gebietsreform 1974 gibt es die Gemeinde Hoogstede seit etwas mehr als 42 Jahren. 40 Jahre davon hat Dieter Schowe (SPD) als Ratsmitglied an der Entwicklung der Gemeinde mitgewirkt. In einer kleinen Feierstunde in der Gemeindeverwaltung „Alte Schulhaus“ wurde er nun anlässlich des Jubiläums geehrt.

Bürgermeister Fritz Berends blickte zurück auf die ersten Jahre seiner Ratstätigkeit und stellte fest, dass Schowe sofort Verantwortung als Protokollführer übernommen hat. Der Grundstein für eine frühe politische Karriere war gelegt, denn bereits 1981 wurde er in den Samtgemeinderat gewählt, dem er seitdem ununterbrochen angehört. Es folgte eine Zeit als Kreistagsabgeordneter und von 1991 bis 1996 war Schowe 1. Stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Hoogstede.

„Die Bildungslandschaft vor Ort – dazu gehören die Grundschule und der Kindergarten – ist seit Jahrzehnten eine Herzensangelegenheit für dich, für die du dich mit Beharrlichkeit einsetzt“, betonte Berends. Als Schulleiter der Grundschule Hoogstede war Schowe maßgeblich an den Neubau der Pausenhalle mit Lehrerzimmer beteiligt. „Mit dieser notwendigen Maßnahme hast du dir ein Denkmal gesetzt“, sagte Berends. Dadurch sei auch der Weg für die Sanierung der denkmalgeschützten alten Schule frei geworden. Dieter Schowe habe immer konstruktiv, mit großer Erfahrung und einer klaren Meinung die positive Entwicklung der Gemeinde Hoogstede begleitet, lobte der Bürgermeister.

Schowe dankte für die zahlreich ausgesprochenen Glückwünsche. Er ließ noch einmal Revue passieren, wie er als junger Lehrer nach Hoogstede versetzt wurde und von Lehrerkollegen einer Nachbarschule gefragt wurde, ob der nicht für die SPD bei der Gemeinderatswahl antreten wolle. Das er sofort in den Rat gewählt wurde, damit habe er nicht gerechnet. Er habe sich sehr schnell mit Frau und Familie in Hoogstede wohlgefühlt. Er erinnerte an Stationen seiner 40-jährigen Ratstätigkeit und traf an dem Abend mit den anwesenden Ehrenratsherren einige der Weggefährten wieder.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.hoogstede.de/wp-gemeinde/gemeinde-hoogstede-ehrt-dieter-schowe/